Die etwas andere Norwegen-Seereise

Die etwas andere Norwegen-Seereise

Header-Slider

Havila Kystruten — die norwegische Postschiffroute

Im Jahr 2018 gab es eine turnusgemäße Neuausschreibung des Norwegischen Verkehrsministeriums für die Postschiffroute entlang der norwegischen Küste. Es war erklärter Wunsch des Ministeriums, zukünftig wieder mindestens zwei Betreiber zu gewinnen, die sich die Strecke teilen.

Noch bis 2006 waren zwei Reedereien bis zu ihrer Fusionierung gemeinsam Betreiber des Linienverkehrs. Das Ministerium entschied nach der Ausschreibung, dem bisherigen Alleinbetreiber zusammen mit der norwegischen Firma Havila Kystruten AS den Zuschlag zu geben.

Ab 2021 ist Havila Kystruten nun mit vier Schiffen auf der Postschifflinie vertreten. Da beide Betreiber im Auftrag des norwegischen Staates fahren, sind die Fahrpläne und die angelaufenen Häfen identisch.

Über Havila Kystruten

Mit Havila Kystruten kehrt ab dem Jahr 2021 wieder eine rein norwegische Firma auf die Postschifflinie zurück und lässt norwegische Familientradition auf der Postschiffroute aufleben.

Mitte der 1950er Jahre begann der damals 15-jährige Per Sævik seine Karriere. Seine ersten Kronen verdiente er als Fischer mit einem kleinen Ruderboot. Im Laufe der Jahre baute er mit viel persönlichem Einsatz die Firmengruppe Havila mit Sitz in Fosnavåg auf. Die Firmengruppe befindet sich auch heute noch im Familienbesitz und jüngstes Tocherunternehmen ist Havila Kystruten, die ab 2021 die 4 hochmodernen Hybridschiffe von Havila Kystruten bertreibt. Per Sævik ist zusammen mit seinen Kindern und deren Familien noch immer aktiv in der Firmengruppe tätig und seine Vision ist es, als norwegisches Familienunternehmen mit Havila Kystruten auf der traditionellen Postschiffroute ein ganz neues Reiseerlebnis für alle Norwegenliebhaber zu schaffen.

Firmensitz von Havila Kystruten in Fosnavåg
Firmensitz von Havila Kystruten in Fosnavåg